Reblog: World of Wehrmacht

In einem sehr guten und wichtigen Text veranschaulicht Basti am Beispiel von ‚Drive on Moscow‘ die verbreitete Praxis einer weißwaschenden Darstellung des Zweiten Weltkriegs und der Wehrmacht in digitalen Spielen. Sehr lesenswert!

Tastenhauer

Liebe Leute der gepflegten Videospielunterhaltung!

Ich werde heute zum ersten Mal auf die Geschichtsdarstellung bei History Games schauen, aber nicht allgemein, sondern bezogen auf die Darstellung des 2. Weltkrieges in Videogames am Beispiel von „Drive on Moscow.“ Dies muss heute mal ein bisschen als „Boxsack“ herhalten, was aber nicht heißt, dass ich dieses Spiel oder die Arbeit der Entwickler als besonders schlimmes Beispiel hervorheben möchte. Im Gegenteil, spielerisch finde ich es sehr gut konzipiert.

Es dient aber als hervorragendes Beispiel für ein Kernproblem, dass viele History Games zum 2. Weltkrieg aufweisen. Doch dazu kommen wir gleich!

Über die Überrepräsentation des 2. Weltkriegs im Bereich der Videospiele möchte ich an dieser Stelle wenig sagen, sondern vielmehr auf eine Statistik in der neuesten Ausgabe des WASD-Magazins verweisen: von 1115 Spielen, welche auf Mobygames mit dem Tag „historical events“ versehen wurden, konnten 757 konkreten Kriegen zugeordnet werden. 380 davon, mehr als die Hälfte…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.752 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.